BROSZINSKY-SCHWABE INTERKULTURELLE KOMMUNIKATION PDF

Gardahn You already recently rated this item. Allow this favorite library to be seen by others Keep this favorite library private. To get the free app, enter your mobile broszinsky-schwane number. Home About Help Search. RowlingHardcover Please verify that you are not a robot. Dies ist nicht nur fur Wissenschafter von Interesse, sondern auch fur Meinungsforscher, Marketingmanager, Modemacher, denn so lassen sich Ruckschlusse auf Vorlieben und Praferenzen ziehen Read more Read less.

Author:Kazijind Zuluhn
Country:Sweden
Language:English (Spanish)
Genre:Automotive
Published (Last):10 March 2010
Pages:92
PDF File Size:2.95 Mb
ePub File Size:18.92 Mb
ISBN:414-5-32769-761-2
Downloads:67053
Price:Free* [*Free Regsitration Required]
Uploader:Tojam



Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. Kapitel: Interkulturelle Kommunikation als Spezialfall sozialer Kommunikation Was sind Kulturkreise?

Kapitel: Kultur in der Kommunikation Kapitel: Nonverbale Kommunikation Kapitel: Begegnungen in Raum und Zeit Kapitel: Interaktionsrituale Kapitel: Bedeutung von Werten in der Kommunikation Kapitel: Das Fremde in der Interkulturellen Kommunikation Kapitel: Verbesserung interkultureller Handlungskompetenz Kann das noch etwas Neues bringen?

Auf weitere werde ich nur verweisen. Eine glatte, erfolgreiche Kommunikation ist eher die Ausnahme. Um Barrieren zu beseitigen, muss man sie kennen.

Interkulturelle Kommunikation ist erlernbar. Dennoch konzentriere ich mich auf die personale, face-to-face Kommunikation und zwar aus einem einfachen Grund: Wir wollen Interkulturelle Kommunikation als Einheit von verbalen und nonverbalen Mitteilungen erfassen. Diese Erfahrungen gehen in das Buch ein.

Das Buch zielt nicht nur auf eine einzelne Berufsgruppe. Mein Dank gilt jenen, die mich ermuntert haben, meine Gedanken und Erfahrungen in diesem Buch zusammen zu fassen.

Ein Artikel aus dem Bereich der internationalen Wirtschaft als Auftakt weist darauf hin. Jahrhundert weltumspannende Mediennetze.

Vielfach wird Interkulturelle Kommunikation als die besondere Form von Kommunikation im Jahrhundert bezeichnet. Der Hintergrund ist ihre Bindung an Prozesse der Globalisierung. In unserem Zusammenhang sind besonders vier Aspekte hervorzuheben: 1. Diese Wirtschaftsentwicklung entzieht sich nationaler Kontrolle, baut aber zugleich auf internationale Kooperation, d. Zentren dieser Wirtschaftsentwicklung sind nicht mehr nur die USA und Westeuropa, sondern zunehmend auch asiatische Staaten.

Handys, also mehr als Einwohner. Nutzer www. Als Touristen sind wir in wenigen Stunden an entfernten Urlaubszielen. Weltweit leben heute Millionen Menschen in einem anderen Land als dem ihrer Geburt. In Deutschland leben 15,2 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Sie ist immer auch verbunden mit Verhaltensmustern und Ritualen, die man in seiner Kultur bereits im Kindesalter erlernt. Immer mehr Menschen darunter Menschen, die ihre vertraute Heimatkultur zuvor nie verlassen hatten begegnen anderen, deren Sicht auf die Welt und auf die Dinge, die sie tun, vollkommen anders ist.

Was ist Anliegen des Buches? Dies sowohl im internationalen Rahmen, innerhalb des Landes oder in privaten Beziehungen. Aber wie lief diese Kommunikation ab? Jahrhundert v. Im Fernhandel auf den alten Handelsrouten entwickelten sich Handels- oder Verkehrssprachen, wie z. Kulturkontakt in der Geschichte war nie global, sondern auf bestimmte Regionen eingegrenzt z.

Gebiete der Entdeckungen und Eroberungen , oft zeitlich begrenzt oder auf einzelne soziale Gruppen bezogen; z. Kommunikation innerhalb der gleichen Gruppe war kein wirkliches Problem. Kam E. Jahrhundert begann. Woraus besteht aber Kommunikation? Ist das jeweils beliebig anders oder gibt es gemeinsame Regeln? Menschen sind soziale Wesen, sie brauchen sozialen Kontakt.

Interkulturelle Kommunikation als Spezialfall sozialer Kommunikation 21 Diesen gemeinsamen Austausch von Informationen bezeichnen wir als menschliche Kommunikation.

Sie ist eine Handlung. Kommunikation als Prozess der Weitergabe von Signalen oder Botschaften ist nicht nur Gegenstand von Sozialwissenschaften, sondern auch von verschiedenen Naturwissenschaften sowie der Informations- und Nachrichtentechnologien. Mensch — PC ein. In einem engeren Sinne ist Kommunikation die zwischen Menschen und basiert auf gemeinsamen Zielen.

Kommunikation kann auf verschiedene Weise erfolgen: direkt als personale Kommunikation, auch als face-to-face communication bezeichnet oder indirekt durch die Vermittlung eines Mediums. Mit der 22 Interkulturelle Kommunikation als Spezialfall sozialer Kommunikation technischen Entwicklung im Allen Kommunikationssituationen gemeinsam sind bestimmte Voraussetzungen: personale, d.

Auch sprachliche Fehlleistungen wie Stottern oder Versprecher werden vom Kommunikationspartner empfangen und gedeutet. Was ist in jeder Kommunikation gleich? Inhalt und Ziel der Kommunikation und die Themen topics. In der folgenden Darstellung einzelner Aspekte von Kommunikation beziehe ich mich u. Er ist wie ein Rezept, das vorgibt, welches Verhalten vorgeschrieben, empfohlen oder verboten ist, z. Kleidung, Sprache, Themenauswahl etc. Ort place : Menschen agieren unterschiedlich je nach Ort der Interaktion z.

Aufenthalt in einer Kirche. Anlass der Zusammenkunft occasion. Zeitpunkt einer Kommunikation time. Wir reagieren unterschiedlich, wenn jemand um zwei Uhr nachmittags oder zwei Uhr nachts anruft. Beteiligte einen runden Tisch fordern als Zeichen der Gleichwertigkeit. Die physische Umgebung kann Hierarchien unterstreichen, so wenn der Boss z. Gudykunst , S. Symbole in der Kommunikation sind nicht nur Worte, sondern auch nonverbale Ausdrucksformen z.

Dies wird im Laufe des Lebens innerhalb einer Kultur erlernt. Symbole verbinden menschliche Gruppen oder Personen z. Zeichen als Symptome: Deutung erfolgt auf der Basis eines kausalen Zusammenhanges, z. Rauch ist hier das Symptom. Heringer , S. Sprechgeschwindigkeit, Pausen, Stimmvolumen etc. Ich rufe heute Abend an! Wenn er die Bedeutung der Nachricht verstanden hat, reagiert er seinerseits durch eine Antwort. Kommunikation ist also ein Prozess, in dem Personen wechselseitig Bedeutungen vermitteln.

Was aber ist Verstehen? Diese Zeichen basieren auf einem durch die Kultur einer Gesellschaft vermittelten Fundus an sozialen Informationen Wissen, Werte, Verhaltensnormen etc. In der Reaktion auf die Nachricht zeigt sich, ob sie verstanden oder fehl interpretiert wurde. Allgemein wird er so beschrieben: Er besteht aus einem Sender, d. Dieser Austausch wird durch die Erwartungen, die ein Partner an den anderen hat, gesteuert.

Es gibt unterschiedliche Modelle von Kommunikation, die auf Gemeinsamkeiten des Verlaufs aufbauen. Mehr dazu siehe Schugk , S. Ein ebenfalls oft zitiertes Modell ist das von Shannon und Weaver. Beide Partner agieren meist gleichzeitig; z. Aus der amerikanischen Sozialwissenschaft kritisierten Samovar und Gudykunst an den Linearen Modellen vor allem, dass von der Annahme ausgegangen wird, dass es eine Absicht intention zum kommunizieren gibt.

Vielfach zitiert wird das klassische Kommunikationsmodell nach Hermann. Am wichtigsten sind die jeweils verwendeten Zeichen. Schugk , S. Man kann nicht nicht kommunizieren. Die Beziehung bestimmt die inhaltliche Bedeutung. Die Interpunktion bestimmt den Kommunikationsablauf Menschliche Kommunikation vollzieht sich digital und analog.

In unserem Kontext der Interkulturellen Kommunikation sind die ersten drei Axiome besonders wichtig. Ein anderer Grund kann darin bestehen, dass jemand oder mehrere Personen einfach schweigen.

Das wird in anderen Kulturen z. Finnland ganz anders empfunden: miteinander schweigen ist eine Kommunikationsform.

FAHRENHEAT LFP6152 PDF

BROSZINSKY-SCHWABE INTERKULTURELLE KOMMUNIKATION PDF

.

A SPANIARD IN THE WORKS JOHN LENNON PDF

Interkulturelle Kommunikation

.

FORM PPTC 132 PDF

.

Related Articles